Garage selber Bauen

 

 

massiv-garage

 

Möchten Sie nicht länger Laternenparker sein und Ihr Auto im Winter täglich von Eis und Schnee befreien müssen? Stören Sie sich am Vogelkot, der Ihr Fahrzeug überzieht und sich in den Lack einfrisst? Außerdem ist Ihr Auto ständig in Gefahr, von Vandalen zerkratzt oder noch erheblicher beschädigt zu werden (kommt natürlich drauf an wo sie wohnen ;-)).

 
 
 

Dann wird es Zeit, dass Sie sich mit der Planung Ihrer eigenen Garage befassen. Hier steht Ihr Fahrzeug sicher und geschützt und diese Art der Unterbringung bedeutet gleichzeitig Werterhalt. Schließlich möchten Sie bei einem zukünftigen Fahrzeugwechsel einen möglichst hohen Erlös als Anzahlung für den Neuen erzielen. Oder nicht?

 
 

Außerdem haben Sie doch sicherlich im Rahmen des Bauantrag eine Stellfläche auf dem Grundstück angegeben. Der Platz für einen “Unterschlupf fürs Auto” sollte also vorhanden sein.

 

Unter einer Massivgarage ist in diesem Ratgeber Anbau Massivgarage eine Garage gemeint, die konventionell, Stein auf Stein errichtet wird, eine gemauert Garage. Diese Form der Garage ist trotz gelegentlicher Kostennachteile immer noch die beliebteste Form der Garage in Deutschland. Im Unterscheid zur Fertiggarage ist bei der Massivgarage auch eine Errichtung in Eigenleistung möglich, was unter Umständen ihre anhaltende Beliebtheit erklären könnte. Die Massivgarage kann als Anbau errichtet werden, wodurch sie in das Gesamtgebäude integriert wird oder als einzelstehende Garage, die durch einen Zaun oder eine Mauer mit dem Wohngebäude verbunden ist.


 finden Sie auf Amazon.de

Fertiggarage Premium Einzelgarage 2,58 m x 5,26 m x 2,35m Glattwand verputzt

 

                       Fertiggarage          

Massiv Garage

 

 

                                                

Produktbeschreibung:

Markenschwingtor in weiß
hochwertige Galvalume-Verzinkung
Stahlelement-Bauweise
Einfache Montage
Vollständige deutsche Bauunterlagen


Holz Carport Flachdach Massivholz KVH freistehend 3000×5000 mm

Holzcarport

Massiv Garage

 

 

Produktbeschreibung:

 

Carport 15m² aus massivem Fichtenholz
ohne Dacheindeckung und Pfostenträger/Wandbefestigung
Artikel wird zerlegt geliefert leichte Montage inkl. Anleitung.
Versand innerhalb Deutschlands – versandkostenfrei per Spedition

 


 

Vorteile der Massivgarage

 

Eine Massivgarage kann ganz individuelle Formen, Baumaterialien und Dachausführungen aufweisen. Dadurch ist es möglich, sie in das architektonische Gesamtkonzept des Hausbaus einzubinden. Das ist in der Form mit einer Fertiggarage nicht möglich.Beim Anbau einerDachausführungenmit einem Giebeldach und entsprechender Anbindung an das Haus, kann der über der Garage befindliche Raum als Wohn- oder Abstellraum genutzt werden.

 

Die massive Bauweise ist ein Qualitätsmerkmal, dass sich in größerer Langelebigkeit und in einem besserem Immobilienpreis auswirkt.Ein häufig ins Feld geführter Vorteil ist die Möglichkeit der Egenleistungen . Aber gerade hier scheint es sich nur um einen scheinbaren Vorteil zu handeln, denn mittlerweile kann man Fertiggaragen erstehen, die preislich günstiger sind, als das baumaterial für eine Massivgarage.

 

Nachteile der Massivgarage

Bauzeit für eine Massivgarage ist recht lange (zumindest im Verhältnis zu einer Fertiggarage). Für die Errichtung ist ein kompletter Bauantrag mit aufwendiger Planung und Statik und hohen Kosten für Architekt und Statiker notwendig. Insgesamt sind die Baukosten naturgemäß wesentlich höher als bei einer vergleichbaren Fertiggarage.

 

Welches Baumaterial wird für Massivgarage verwendet?

 

Je nach statischen Erfordernissen werden die Wände aus Ziegel, Porenbeton, Poroton. Leichtbetowand oder Kalksandstein errichtet. Zweckmäßigerweise sollte das gleiche Baumaterial verwendet werden, was auch für das Wohnhaus eingesetzt wurde. Wichtig ist, dass die Putzschicht innen und außen optimal verarbeitet ist, da sonst Feuchtigkeitseinbrüche in das Mauerwerk stattfinden können. Auch beim Putz oder einer eventuellen Verklinkerung sollte das Baumaterial dem des Wohnhauses entsprechen.

 

Welches Fundament ist erforderlich?

Für eine massiv errichtete Garage benötigen Sie grundsätzlich ein frostfreies Fundament und eine stahlbewehrte Bodenplatte für den Fußboden sollte ein Nutzestrich eingesetzt werden.

 

Was ist bei der Errichtung des Garagendachs zu berücksichtigen?

Für eine Garage mit einem Flachdach bietet sich eine bewehrte Betondecke mit einer wasserdichten

Dachhaut (Bitumen) an. Giebeldächer werden vom Zimmermann mit einem ausgebildetem Dachstuhl ausgestattet, und mit Dachziegeln passend zum Wohnhaus gedeckt. Die Dachentwässerung der Massivgarage erfolgt mit Dachrinne und Fallrohr aus PVC oder Zinkblech.

 

Welche zusätzliche Ausstattung benötigt die Massivgarage?


 

 

Für die Garagentore sind als mögliche Varianten Deckenschwingtore, Sektionaltore oder auch die besonders aufwändigen und damit teuren Doppelflügeltore anwendbar. Für alle drei Garagentore gibt es elektrische Türöffner mit Funkfernsteuerung. Um den wohnlichen Charakter der Massivgarage zu verstärken kann man auch nochGaragentore, Doppelflügelfenster und Nebentüren einsetzen. Bei einem Anbau an das Wohnhaus mit einem direkten Zugang sind Brandschutztore entsprechend den Brandschutzvorschriften vorzusehen.

 

Sicherheit der Fertiggaragen & gemauerten Garagen

 

Unabhängig davon, für welchen Garagentyp man sich entscheidet, der Schutz der Garage gegen Einbruch ist bei neuen Garagen bereits werksmäßig in der Regel gut berücksichtigt. Generell gilt, dass ein stabiles (und vorschriftsmäßig montiertes) Garagentor auch einen guten Einbruchsschutz liefert. Alle Befestigungen müssen ausreichende Stabilität besitzen und dürfen keine Beschädigungen aufweisen. Bereiche, die sich leicht aufhebeln lassen, sind zusätzlich durch massive Verblendungen oder Abdeckungen zu schützen. Neben dem Schloss sind natürlich auch Fenster oder Hintereingänge (sofern vorhanden) zu sichern. Möglicherweise bieten sich beispielsweiseGaragentormit integriertem Schließzylinder oder Gitter vor den Fenstern an.

 

Das Fernbedienung selbst kann durch ein entsprechendes Sicherheitsschloss und eventuell auch zusätzlichen Schlössern gesichert werden. Insbesondere ist ein zusätzliches Schloss empfehlenswert, wenn das Garagentor im Regelfall automatisch über eine Fernbedienung geöffnet wird. Diese Signale sind von Einbrechern leicht kopierbar oder störbar, so dass ein zusätzliches (manuell zu betätigendes) Schloss entsprechende Sicherheit bieten kann.

Zusätzliche Sicherungsmaßnahmen können so genannte Querriegel sein. Diese verlaufen je nach Öffnungsrichtung des Tores quer zum Garagentor und sind in der Regel im Mauerwerk oder im Torrahmen verankert. Ein Aufschwenken des Tores ist damit nicht mehr möglich.

 

Teilweise werden die umgebenden Bereiche der Garage (und des Hauses) gern mit Beleuchtung ausgestattet. Diese reagiert über Bewegungsmelder auf mögliche Einbrecher. Ein Nachteil dieser Beleuchtung ist, dass diese unter Umständen auch auf vorbeilaufende Passanten, Katzen, Vögel, wackelnde Bäume oder Sträucher reagiert. Sind die Strahler nun sehr leistungsstark und schalten sehr häufig jede Nacht an und aus, so kann diese Sicherheitsmaßnahme zum echten Stromfresser werden.

Außerdem liegt der Verdacht für Einbrecher sehr nahe, dass eine „offensichtlich“ sehr gut geschützte und neue Garage auch lukrative Wertgegenstände beinhaltet. Der Reiz für Einbrecher könnte sogar noch verstärkt werden.

 

 

 

 

amazonfinden Sie auf Amazon.de

 

XIMAX Aluminium Design-Carport Portoforte Standard-Ausführung Typ 80 Mattbraun

CarportMassiv Garage

 

Produktbeschreibung:

Design Carport vollständig aus eloxiertem Aluminium, Traglast 80 kg/m²
Korrosionsbeständig, langlebig (hagel- und frostsicher), Windbeständigkeit: 122 km/h
Dach aus Polycarbonat in Rauchglasgrau (100% UV-Schutz / 50% Infrarotstrahlung-Schutz)
Maximale Flexibilität und Belastbarkeit durch die innovative 2-Stützen Bauweise (160 x 100 mm)
Schneelast: sk = 100 kg/m² (relevante Schneelast auf dem Boden nach DIN 1055/EN1991, Teil 1-4)

 


 

 

Garage Halesia H13c naturbelassen – 44 mm Blockbohlen, Grundfläche: 23,80 m², Satteldach

 

Holzgarage
Massiv Garage

Produktbeschreibung:

nordisches Fichtenholz
gefertigt aus hochwertigen 44 mm Blockbohlen
Wandbohlen mit spezieller Eckverbindung (Chaletschnitt) für wind- und regendichtere Wandecken
Türrahmen aus Leimholz
Niedrige Türschwelle bedeckt mit Edelstahl